Bibliothek

Suhrkamp

Holzfällen

Holzfällen

Eine Erregung Eines meiner Lieblingswerke von Thomas Bernhard ist »Holzfällen Eine Erregung«. Der 1984 erschienene Roman handelt von einer Wiener Abendgesellschaft. Der Ich-Erzähler, ein unverkennbares Alter-Ego Bernhards, sitzt auf einem Ohrensessel etwas abseits, monologisiert und kommentiert. Das künstlerische Abendessen Das sogenannte »künstlerische Abendessen« beim Ehepaar Auersberger steht in der Erwartung des berühmten Burgschauspielers. Nachdem dieser…

Mehr...

Tauben im Gras

„Tauben im Gras“ erschien 1951 und ist der erste Roman aus der „Trilogie des Scheiterns“. Der heute wenig bekannte Schriftsteller Wolfgang Koeppen wurde 1906 geboren und starb am 15. März 1996. Ebenso wie Heinrich Böll war er ein Chronist der frühen Bundesrepublik. Koeppen untersucht in seinem Werk die Adenauer–Zeit mit ihren immer noch lebenden nationalsozialistischen Funktionsträgern. Mit scharfem Blick und…

Mehr...

Stilübungen

Stilübungen

Die „Stilübungen“ erweitert und neu übersetzt von Frank Heibert und Hinrich Schmidt-Henkel. Ein Autobus der Linie S im Paris der vierziger Jahre, ein Beobachter und Alltag. Es passiert fast nichts. Es wird geschildert, wie ein junger Mann mit langem Hals und einem Hut mit Kordel anstatt eines Hutbandes in den Bus der Linie S einsteigt, sich auf…

Mehr...

Minima Moralia

Minima Moralia Briefmarke

Kapitalistische Moderne Adorno schrieb die »Minima Moralia« in den USA. Es ist eine Sammlung von Aphorismen und eine Kritik des Kapitalismus als Lebensform. Adorno schildert die Verwunderung des Europäers über die gesellschaftliche Funktion der Werbe- und Warenwelt in den USA. Er beschreiben bildhaft das Erstaunen des Gebildeten über das Frauen– und Männer–Bild der amerikanischen Gesellschaft, so wie es…

Mehr...
Anzeige